Erprobung eines eichenen Einbaums aus der Slawenzeit

Pressemeldung

Ausbrennen des Einbaums:
https://youtu.be/iKCtj6fFr0w 

Einbäume werden immer wieder aus Gewässern geborgen. Sie sind seit der Steinzeit in Gebrauch. Ein außergewöhnliches Stück wurde 1936 in einem Sumpfgelände in der Umgebung von Ziesar gefunden. Seine Länge von ca. neun Metern und die fast vollständige Erhaltung sowie die genaue Datierung in die Zeit um 1100 machen den Einbaum zu einem seltenen und wertvollen Fundstück von überregionaler Bedeutung.
Nach dem Vorbild des Fundes von Ziesar wird ein Einbaum mit slawenzeitlichen Mitteln nachgebaut und auf dem Wasser erprobt. Die Arbeiten werden durch das Archäotechnische Zentrum Welzow ausgeführt. Der Versuch wird dokumentiert und anschließend publiziert werden.
Die Erprobung des Einbaums auf dem Wasser findet am Stadtkanal unterhalb des Archäologischen Landesmuseums Brandenburg in Brandenburg an der Havel im Rahmen der ARCHÄOTECHNICA am 20.8.2016 um 11 Uhr statt.

Projekt im Rahmen von Kulturland Brandenburg 2016 "handwerk zwischen gestern & übermorgen"

Kulturland Brandenburg 2016 wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg

Mit freundlicher Unterstützung der brandenburgischen Sparkassen und der Investitionsbank des Landes Brandenburg

Mit freundlicher Unterstützung durch und in Kooperation mit dem Handwerkskammertag Brandenburg

 

Eindrücke vom Bau des Baumes können Sie im Internet gewinnen:

https://www.youtube.com/watch?v=ZkTyqutfx3c&feature=youtu.be 

https://www.youtube.com/watch?v=zqsAye0VVqc 

https://youtu.be/iKCtj6fFr0w 

http://www.atz-welzow.de/aktuell/