Uckermark-Barnim-Oderland

Mürow, Lkr. Uckermark. Großsteingrab der jüngeren Steinzeit. Nach der Ausgrabung rekonstruiert (Foto: D. Sommer, BLDAM)

Mürow, Lkr. Uckermark. Großsteingrab der jüngeren Steinzeit. Nach der Ausgrabung rekonstruiert (Foto: D. Sommer, BLDAM)

Zwischen Berlin und der Oder betreut dieses Gebietsreferat etwa 1/3 der Fläche Brandenburgs mit ungefähr der Hälfte aller bekannten Bodendenkmäler des Landes. Eine immense Fundhäufung liegt in der fruchtbaren Uckermark. Dort prägen Großstein- und Hügelgräber die Landschaft. Der mittlere Oderraum um Frankfurt, einschließlich des Oderbruches, ist durch das fundarme Areal des Hohen Barnim von Berlin getrennt. Besonders beeindruckend sind die großen urgeschichtlichen und slawischen Burganlagen an den Steilhängen zur Oder: Reitwein, Lebus und Lossow. Die ur- und frühgeschichtlichen Funde des südlichen Teiles des Arbeitsgebietes um Eisenhüttenstadt und Beeskow haben starke kulturelle Verbindungen mit Schlesien und der Lausitz.

Martin Petzel M. A. (Lkr. Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Uckermark, Stadt Frankfurt/Oder)

Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Ortsteil Wünsdorf, Wünsdorfer Platz 4-5, 15806 Zossen

Telefon: 033702 211-1822 Fax: 033702 211-1501

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!