Stellenausschreibung Fachreferent*in Technik- und Industriedenkmalpflege

Das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologische Landesmuseum (BLDAM) mit Dienstsitz in Zossen OT Wünsdorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege, Dezernat Praktische Denkmalpflege, eine/einen

Wissenschaftlichen Fachreferent*in für Technik- und Industriedenkmalpflege (w/m/d)

Die Stelle umfasst eine wöchentliche Arbeitszeit von 36 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt nach der individuellen Qualifikation bis E 13 TV-L. Der Dienstort ist Zossen, OT Wünsdorf.

Aufgabengebiete:

  1. Inventarisation: Erfassung, Erforschung, Interpretation der gegenständlichen Überlieferung gewerbe- und produktionsbezogener Artefakte, Anlagen und Systeme
  2. Fachwissenschaftliche Beratung im Umgang mit den Denkmalen der Technik, Produktion und Industrie
  3. Beratung der Genehmigungsbehörden und Herstellung des Benehmens im Erlaubnisverfahren nach dem Brandenburgischen Denkmalschutzgesetz
  4. Erarbeitung fachwissenschaftlicher Stellungnahmen zu Themen der Technik, Verkehr, Produktion und Industrie
  5. Denkmalvermittlung im Bereich Technik- und Industriedenkmalpflege durch wissenschaftliches Publizieren in Fachzeitschriften, Vortragstätigkeit, Kommunikationssystemen etc.

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Restaurierung (Vorzugsweise technisches Kulturgut), Ingenieurwesen, Architektur oder Geschichte oder Denkmalpflege mit Abschluss Diplom, Magister oder Master (mindestens Bachelor oder vergleichbarer Abschluss)
  • Zudem gewünscht Master Technikgeschichte u./o. Industriearchäologie u./o. Industriekultur u./o. Denkmalpflege oder vergleichbarer Abschluss (z. B. Aufbaustudium Denkmalpflege, Volontariat in einem Landesdenkmalamt)
  • Erfahrungen aus bisheriger Tätigkeit als Restaurator, Ingenieur, Architekt oder Historiker oder andere einschlägige Berufserfahrungen
  • Beherrschung wissenschaftlicher Methoden der Erschließung schriftlicher und gegenständlichen Quellen
  • Kenntnis der Grundlagen bzw. Grundsätze der Denkmalpflege
  • Kenntnisse der regionalen Bau-, Wirtschafts-, Technik- und Industriegeschichte
  • Organisationstalent, Verhandlungsgeschick, hohe soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Mobilität, Überzeugungskraft, Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit, adressatengerechte Ausdrucksfähigkeit
  • Führerschein (Klasse B, mit Fahrpraxis)
  • einschlägige EDV-Kenntnisse

Wünschenswerte Grundkenntnisse:

  • Industriearchäologie
  • Industriekultur
  • Wirtschaftsgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Technikgeschichte
  • Militärgeschichte
  • Architekturgeschichte
  • Umweltgeschichte

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen der Leiter des Dezernats Praktische Denkmalpflege, Herr Dr. Georg Frank (033702 211 1283), zur Verfügung.

Das Land Brandenburg ist bestrebt, den Anteil von Frauen zu erhöhen bzw. sie beruflich zu fördern. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ebenfalls ausdrücklich erwünscht ist die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die formalen Voraussetzungen erfüllen.

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte schriftlich (bitte nicht per Mail) bis zum 06.04.2021 an:

Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum
Personalreferat
Wünsdorfer Platz 4-5
15806 Zossen, OT Wünsdorf

Die Bewerbungsunterlagen können nach Abschluss des Verfahrens leider nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher lediglich Kopien ein. Aufwendungen, die im Zusammenhang mit dem Vorstellungsgespräch entstehen, können durch das Landesamt nicht erstattet werden.

Stellenausschreibung als pdf