Buchpräsentation

13.05.2022 | 16 Uhr | Dominikanerkloster Prenzlau, Kulturhistorisches Museum

Mittelalterliche Wandmalerei in Brandenburg
Band 2: Der Nordosten – Uckermark, Barnim, Oderland

Während der 2009 erschienene erste Band zum Bestand an mittelalterlicher Wandmalerei im Land Brandenburg die historische Kulturlandschaft der Niederlausitz im Fokus hatte, inventarisiert der nun vorliegende zweite Band die mittelalterlichen Wandmalereien im Nordosten des Landes Brandenburg, dessen Region historisch zu mehreren Bistümern und Landesherrschaften gehörte: des Landes Lebus, des Barnim sowie der südlichen und der nördlichen Uckermark.

Es ließ sich nachweisen, dass die Zugehörigkeit zu unterschiedlichen
Bistümern offenbar keinen direkten Einfluss auf den Kirchenbau besaß und es keine stilistischen „Grenzen“ gab. Dabei lassen sich jedoch die Herkunft der Bauformen aus anderen Regionen nachweisen. In den Wandmalereien sind europäische Einflüsse erkennbar.

Die heute noch erhaltenen Wandmalereien und Architekturfassungen werfen neben den noch vorhandenen Ausstattungsstücken (Altäre, Skulpturen) für uns Schlaglichter auf das „geistige Leben“ und die Frömmigkeitspraxis mit ihren Wandlungen vom 13. bis ins frühe 16. Jahrhundert.

16 – 18:30 Uhr
Kulturhistorisches Museum
im Dominikanerkloster Prenzlau
Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau

Die Projektbeteiligten werden in Kurzreferaten das Gesamtprojekt und verschiedene Aspekte der aktuellen Publikation vorstellen. Im Refektorium werden mit einer Führung die dortige Ausmalung und die Befunde zur Baugeschichte erläutert. Im Anschluss gibt es die Gelegenheit zur Diskussion und zum fachlichen Austausch.

Zur Publikation