Erstes Ortsgespräch 2020 – ENTFÄLLT!

13.05.2020 | 16 - 18 Uhr | Hobrechtsfelder Dorfstraße, Hobrechtsfelde (BAR)

_______________________________

Veranstaltung entfällt aufgrund der aktuellen Gesundheitslage!

_______________________________

Der historische Speicher in
Hobrechtsfelde (BAR)

Der Getreidespeicher mit Schrotmühle und Wasserturm (1908) war das architektonische und funktionelle Kernstück des ehemaligen Stadtguts Hobrechtsfelde, das 1906-11 für die Verarbeitung der auf den nördlichen Rieselfeldern Berlins angebauten Produkte errichtet wurde. In dem fünfgeschossigen Rieselbodenspeicher sind in besonderer Vollständigkeit die technischen Anlagen wie Transmissionen, Rieselböden, Becherelevatoren (Vertikalförderer), Schneckenförderer (Horizontalförderer), Steuerungsanalgen Verteilerschnecken, Rohrverteiler etc. sowie die drei genieteten Wasserbehälter nach wie vor erlebbar.

Die große Herausforderung bei der Erhaltung dieses außergewöhnlichen Bauwerks besteht darin, möglichst viel Zeugniswert der ehemaligen Funktionen zu erhalten und gleichzeitig Freiräume für neue Nutzungen zu schaffen. Erste Schritte auf diesem Weg sind getan und sollen im Rahmen des ersten Ortsgesprächs 2020 besichtigt und diskutiert werden.

Postkarte zum download
Plakat 2020 zum download

 

Statements — Ortsbesichtigung — Diskussion
Die Ortsgespräche sind ein gemeinsames Projekt des Brandenburgischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseums, der Brandenburgischen Architektenkammer, der Brandenburgischen Ingenieurkammer und des Verbandes Beratender Ingenieure Berlin-Brandenburg.

Mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins Naturpark Barnim e.V.

 

Die weiteren Ortsgespräche 2020:

24. Juni – ENTFÄLLT VORAUSSICHTLICH!
Werder/Havel (PM), Vulkan-Fiber-Fabrik

26. August
Beelitz-Heilstätten (PM), Quadrant D und Baumkronenpfad

07. Oktober
Potsdam, Schloss und Park Babelsberg