Neue Podcast-Folge: Ein „Holodeck“ im Archäologischen Landesmuseum

12.01.2024

Man sieht einen Vorhang aus vielen Fäden. Durch Projektion WERDEN auf dem Vorhang Bilder sichtbar. Auf dem Vorhang ist ein Schriftzug zu sehen. Dort steht: Archäoskop einhundertdreißig tausend Jahre.
Eingangsfolie des Archäoskops in Brandenburg. Foto: T. Burgert, Brandenburg

Das Archäoskop ermöglicht es Besucher*innen des Archäologischen Landesmuseums, auf eindrückliche Weise in vergangene Welten einzutauchen. Mit einer raumgreifenden künstlerischen Medieninstallation wurde eine Art „Holodeck“ entwickelt – ein immersiver Erlebnisraum, der mithilfe digitaler Komponenten einen neuen Vermittlungsansatz für verschiedene Zielgruppen des Museums schaffen soll. Eine faszinierende Reise durch 130 000 Jahre Natur- und Kulturgeschichte, die einen spannenden, atmosphärischen Einstieg in die Dauerausstellung darstellt.

In dieser Folge der DENKMALZEIT stellt der brandenburgische Landesarchäologe Prof. Dr. Franz Schopper die Installation vor.

Sie können den Podcast DENKMALZEIT auch auf Spotify, google podcasts, itunes, wissenschaftspodcasts.de und podcast.de hören.

DENKMALZEIT ist bei wissenschaftspodcasts.de gelistet.