Neues Grab in Groß Fredenwalde entdeckt

Medienvertreter*innen besichtigen die Ausgrabung auf dem Weinberg. © C. Krauskopf, BLDAM

Auf dem mittelsteinzeitlichen Bestattungsplatz in Groß Fredenwalde ist bei den jüngsten Ausgrabungen ein weiteres Grab entdeckt worden. Derzeit graben Studierende der Universitäten Kiel und Göttingen unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Terberger und Dr. Andreas Kotula (beide Göttingen) und Prof. Dr. Henny Piezonka (Kiel) auf dem Weinberg. Genauere Informationen über die Bestattung liegen noch nicht vor. Vermutlich wird auch dieses Grab im Block geborgen. Der rbb berichtete über die Ausgrabung.

Das Projekt zur Erforschung des Bestattungsplatzes auf dem Weinberg wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert.

Antragsteller

Professor Dr. Thomas Terberger
Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Professor Dr. Thomas Schenk
Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
Fachbereich 05: Gestaltung und Kultur
Studiengang Konservierung und Restaurierung/Grabungstechnik
Professorin Dr. Henny Piezonka
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Institut für Ur- und Frühgeschichte
Prof. Dr. Franz Schopper
Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Projektpartner

Dr. Bettina Jungklaus, Berlin (Anthropologie)

Dr. Sebastian Lorenz, Universität Greifswald (Landschaftsgeschichte)