Spaziergang durch UNESCO-Welterbe in Potsdam und Berlin

Seit 2005 wird der UNESCO-Welterbetag alljährlich am ersten Sonntag im Juni begangen. In diesem Jahr fand er erstmals digital statt. Anlässlich des Aktionstages wird auf der neu eingerichteten Website www.unesco-welterbetag.de unter anderem zu virtuellen Spaziergängen eingeladen. So können Orte des Menschheitserbes auch aus der Ferne entdeckt werden. Seit 1990 gehört die Berlin-Potsdamer Parklandschaft von Potsdam-Sanssouci bis hin zu Berlin-Glienicke zum UNESCO-Welterbe. Tina Jakob-Schlossarczyk von der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg stellt auf ihrem Spaziergang einzelne Sehenswürdigkeiten und Orte der Parks von Potsdam und Berlin vor und spricht mit Generaldirektor Prof. Dr. Christoph Martin Vogtherr und dem Brandenburgischen Landeskonservator Prof. Dr. Thomas Drachenberg über die Bedeutung des Welterbes.

Den Spaziergang durch die Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin sehen Sie hier:
https://www.unesco-welterbetag.de/welterbestaetten/schlosser-und-parks-von-potsdam-und-berlin